Broschüre



zum Download


Terminvorschau

Herbsleben, 28.12.2014: Preisskat
Herbsleben, 09.01.2015: Märchenklassiker "Hänsel und Gretel"
Herbsleben, 31.01.2015: 1. Prunksitzung des HCV
Herbsleben, 07.02.2015: 2. Punksitzung des HCV
Herbsleben, 08.02.2015: Seniorenfasching
Herbsleben, 14.02.2015: 3. Prunksitzung des HCV
Herbsleben, 15.02.2015: Kinderfasching
Herbsleben, 16.02.2015: Rosenmontagsparty
Herbsleben, 07.03.2015: Jahreshauptversammlung

Besucherzahl

   


        
                        Weihnachtszeit

Zeit, zu schweigen, zu lauschen, in sich zu gehen.
Nur in der Stille kannst du die Wunder sehen
die der Geist der Weihnacht den Menschen schenkt.




Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
zum Jahresausklang wieder ein kleiner Rückblick auf 2014 und ein Ausblich auf das Jahr 2015.

Im Mai dieses Jahres feierten wir mit einem kleinen Festakt das 20jährige Jubiläum des Zusammenschlusses der Gemeinden Herbsleben und Kleinvargula zur Einheitsgemeinde Herbsleben. Eine Erfolgsgeschichte für beide Ortsteile. Zum Gedenken an den Ehrenbürger Eugen Rübbert wurde zu diesem Anlass am Pavillon im Sängerpark eine Ehrentafel geweiht.

Seit Anfang Februar hat unsere Gemeinschaftsschule mit Frau Ines Schirlitz eine neue und sehr engagierte Direktorin. Im Jahr „zwei“ der kommunalen Trägerschaft zeigt sich, dass das Bekenntnis zur Erhaltung des Schulstandortes erste Früchte trägt. Wie erhofft und erwartet, kann zukünftig zweizügig unterichtet werden. Insgesamt sind in diesem Schuljahr 186 Schüler in unserer Schule.

Nach langer Vorbereitungszeit ist es im April gelungen die „Zukunftsstiftung Herbsleben“ zu gründen. 33 Bürgern/innen, Vereine und Unternehmen haben sich als Stiftungsgründer der Verantwortung für die Zukunft unserer Gemeinde gestellt und den finanziellen Grundstock gelegt.
Dafür ein herzliches Dankeschön! Ein erstes, sich bereits in Vorplanung befindliches Projekt, soll die Sanierung des derzeitigen Schandflecks „alte Molkerei“ durch die Stiftung und die Nutzung über einen Träger für eine Seniorenwohngemeinschaft sein.

Sehr erfolgreich hat Herbsleben am Landeswettbewerb im Bereich Nordthüringen „Unser Dorf hat Zukunft“ teilgenommen. Von 22 Bewerbern erreichten wir den Platz – und nehmen damit im Jahr 2015 am Landeswettbewerb Thüringen teil. Dies ist nicht nur Verpflichtung den Weg fortzuschreiben sondern gleichzeitig die Chance durch die erlangte Aufmerksamkeit Netzwerke für zukünftige Projekte zu flechten.

Nach der großen Investition im Jahr 2013, der Komplettsanierung unseres Schulgebäudes im Mitteltor, wurde 2014 im investiven Bereich nur „kleinere“ Maßnahmen umgesetzt.
- Neubau der Bushaltestelle, jetzt zentral im Mitteltor.
- Neubau des Gemeindearchivs im Kellergeschoss des Schulgebäudes 2 (H-Gebäude), als
  Maßnahme im Rahmen der interkommunalen Zusammenarbeit mit der Gemeinde Großvargula.
- Sowie ebenfalls im Schulgebäude 2 die mahlermäßige Renovierung, Anschaffung von Schulmöbeln
  sowie Einbau einer Lehrertoilette.
- Wie bereits erwähnt, der Rückkauf und bauliche Sicherungsmaßnahmen der „alten Molkerei“.

Im Gewerbegebiet konnte durch den Verkauf weiterer Flächen der Auslastungsgrad erhöht werden, so dass im südlichen Bereich nunmehr alle erschlossenen Grundstücke veräußert bzw. vermietet sind.

Für das bzw. die kommenden Jahre arbeitet die Verwaltung unter anderem an folgenden Projekten: - Planung bzw. Erweiterung der Schule mit Sporthallenneubau 2015 -2018.
- Abschluss des Genehmigungsverfahrens zur Planung des neuen Wohngebietes „Am Vargulaer
  Weg II“, so dass nach dem Beschluss des Haushaltsplans 2015 die Ausschreibung zur Erschließung
  zum Jahresbeginn 2015 erfolgen kann.
- Projektierung und Bündelung der Projekte der Dorferneuerung in Kleinvargula 2015 -2019.
- Fortführung des Flurneuordnungsverfahrens „Flutmulde“ mit voraussichtlichem Bau des zweiten
  Teilstückes des Radweges Kleinvargula-Herbsleben in 2015/16.

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, zum Jahresausklang möchte ich all jenen danken, die sich im Jahr 2014 für unsere Gemeinde und ihre Menschen eingesetzt haben, in der Freiwilligen Feuerwehr, in Vereinen und Verbänden, Gruppen und Kirchen, im wirtschaftlichen Bereich oder auf ganz persönliche Weise. Dank an Mitglieder des Gemeinderates, des Bauhofes sowie der Verwaltung.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien eine schöne und besinnliche Adventszeit, frohe Weihnachten und eine gesundes sowie glückliches Jahr 2015.

Ihr Bürgermeister Reinhard Mascher

   


Funktionsbox





HERBSLEBEN



Kinder- und
Familienfreundliche
Kommune

mehr Info's hier